Ordnungswidrigkeitenrecht

Im Ordnungswidrigkeitenrecht gilt es Sanktionen wie etwa Geldbußen, Fahrverbote oder auch Eintragung von Punkten im Verkehrszentralregister zu verhindern. Auch hier sind Fristen einzuhalten, so dass unsere umgehende Einschaltung auch an dieser Stelle zwingend erforderlich ist, wenn Ihnen Vorwürfe aus den Bereichen der

  • Geschwindigkeitsüberschreitung (Blitzen),
  • Abstandsunterschreitungen,
  • Rotlichtverstößen,
  • Ruhe- und Lenkzeitverstößen oder der
  • Überladung

gemacht werden.